Der Gewinner des KOI Awards holt alles was geht aus den Bars von GLP

 Für den mehrfach ausgezeichneten Lichtdesigner Davy Sherwin gehören die impression X4 Bars von GLP immer öfter zur ersten Wahl für seine mitunter ungewöhnlichen Designs. Zuletzt setzte Sherwin die flexiblen Bars bei Shows von Foals, Wolf Alice oder Sundara Karma ein.

Erstmals mit dabei waren die impression X4 Bar 20 im vergangenen Sommer. Kurz zuvor hatte Sherwin erstmals von diesen Bars gehört und war auf der Suche nach einer unauffälligen Lampe für einen Lichtvorhang bei der Show der Foals. „Dafür waren die impression X4 Bars einfach perfekt“, so Sherwin, der inzwischen aber noch weit mehr Einsatzmöglichkeiten entdeckt hat. „Mit den Bars habe ich sukzessive die Massen an Wash- und Beamlights ersetzen können.“

Zum Beispiel bei der aktuellen Tour von Sundara Karma. Für die britischen Indipendentrocker nutzt der Lichtdesigner, abgesehen von einigen Strobes, nur noch die impression X4 Bar 20 in seinem Design und realisiert damit eine ebenso abwechslungsreiche wie dynamische Show für die Band. „In der Backtruss sind insgesamt 12 der Bars installiert, an der Bühnenseite jeweils drei der Bars“, beschreibt er sein aufgeräumtes Set. „Mit den Bars an der Backtruss kann ich regelrechte Farbwände entstehen lassen. Ich nutze dabei häufig den Zoom und feuere jede Menge Farbeffekte, Chaser und andere Effekte ab, so entstehen echte Hingucker“ beschreibt er sein Design. „Das genügt tatsächlich, um auf alle anderen Washlights zu verzichten“ ist er sich sicher.

In seinem Lichtdesign nimmt Davy Sherwin Elemente des Setdesigns auf. „Das ist sehr spartanisch, es gibt viele klare Linien und wir haben mit Spiegeln gearbeitet. Zunächst erinnert der Backdrop mit einem großen Kreis an eine Sonne, später teilt sich dieser Kreis in drei einzelne Kreise auf, die sich zum Beispiel auch bei den Risern auf der Bühne wiederfinden. Wir bespielen diese Elemente mit Farben und zusätzlich gibt es Spiegelelemente, mit denen wir ganz gezielt Licht durch den Raum lenken.“

Diese Bars sind einfach heller als andere Bars und die Farben sind fantastisch

Davy Sherwin
 

Begeistert an den impression X4 Bars haben Sherwin insbesondere die hohe Lichtausbeute und die satten Farben. „Diese Bars sind einfach heller als andere Bars und die Farben sind fantastisch. Wir pumpen jede Menge Farbeffekte und andere Specials in den Raum und selbst im Single-Pixel-Modus setzt sich noch jeder der Pixel durch“, beschreibt er den Effekt. Doch damit lange noch nicht genug – auch die Vielseitigkeit und die kompakte Bauform gefallen Sherwin. „Mit den eingebauten Macros komme ich superschnell zu genau dem Ergebnis, das ich mir vorgestellt habe und der Zoom sorgt für ständig neue, andere Looks – von einer großen Lichtwand bis hin zum Eindruck von unzählig vielen, einzelnen Lampen in einer Reihe.“ Aber auch im Versteckten beweisen die impression X4 Bars ihre Qualitäten. „Bei Wolf Alice zum Beispiel haben wir die Bars in die Riser eingebaut. Sie sind so kompakt, dass sie einfach im Set verschwinden.“

Geliefert wurde das Material für die Tour von LCR aus Blackburn, zu denen Davy Sherwin lange und gute Geschäftsbeziehungen pflegt. Mike Oates und Ryan Hopkins von LCR sind stets vorne mit dabei, wenn es um neue, interessante Lampen geht. Zuletzt stellten die beiden Sherwin das neue JDC1 Hybridstrobe vor, mit dem der Lichtdesigner bereits jetzt die nächsten Shows von Snow Patrol und Wolf Alice plant. 

Details

Lichtdesigner: Davy Sherwin
Bilder: Amber Pollack - instagram amber_pollack
Produkte: impression X4 Bar

Share This

Share This

 

Wir verwenden Cookies auf unserer Website, um Ihren Besuch effizienter zu machen und Ihnen mehr Benutzerfreundlichkeit bieten zu können.